Close
Skip to content

Wohn- und Lebensformen

Pflege dort, wo die Menschen leben.

Simulationen

Sozialplanung mit der TH Köln.
Wäscheleine oder Kräutergarten?

Aussenanlagen

Wäscheleine oder Kräutergarten?

Barrierefreiheit

Barrieren physisch und psychisch.

Wohn- und Lebensformen

Pflege dort, wo die Menschen leben.

Simulationen

Sozialplanung mit der TH Köln.

Barrierefreiheit

Barrieren physisch und psychisch.
Gartengestaltung-Wir-Sind-Altenpflege

Die Natur erleben

Natur erleben ist und bleibt das ureigenste und klärendste aller Erlebnisse für den Menschen. Ganz gleich, ob es Wasser, Pflanzen, Tiere, Düfte, Nahrung oder z. B. das Wetter ist. Durch die Kraft, die uns die Natur gibt, fühlen wir uns in Erinnerungen wohl, schöpfen neue Hoffnung oder Zuversicht und fühlen uns geborgen. Nur ein Beispiel von vielen: Wo Wasser plätschert, wissen wir durch unseren Urinstinkt, dass wir nicht verdursten. Dort fühlen wir uns sicher und dadurch verringert sich der Stress.

Der Garten

Was verstehen Sie unter einem Garten? Für viele Menschen gibt es unterschiedliche Vorstellungen, und vielleicht mögen einige den Garten im Alter anders. Manch einer flaniert gern, ein anderer wiederum will den Enkeln beim Spielen zuschauen. Wieder ein anderer will vielleicht Wäsche aufhängen, Gemüse anbauen oder Tiere erleben.

Unser Angebot

Dieter Dirlenbach als Landschaftsarchitekt, der sich seit 16 Jahren mit Demenz im Garten befasst, bietet mit „Wir Sind Altenpflege“ Lösungen für innovative und neuartige Außenanlagen.

Mit Vorträgen oder hilfreichen Begehungen und Impulsen klären wir, was zu Pflegende in einem Garten erwarten und wie sie es wahrnehmen. Dirlenbach sagt: „Es gibt immer einen Weg, Natur zu erleben. Aber was erwarten die Menschen denn? Die Wäscheleine oder die Kräuterspirale?“

Zielgruppen

Dieser Service richtet sich vor allem an stationäre Einrichtungen, Bauherren oder Vorhaben im öffentlichen Raum.

Kleines Impulsseminar

Mit seinem Impulsvortrag „Wäscheleine oder Kräuterspirale?“ bietet Dieter Dirlenbach an, Möglichkeiten und Best Practices zu entdecken und mit manch einem Irrglauben aufzuräumen. In enger Zusammenarbeit mit Juno Sommer als Fachwirtin im Gesundheitswesen können im Anschluss Umsetzung und Praxisorientierung für den Alltag besprochen werden.

Kompletter Workshop

Mit unserem Konzept „Begeisterung und Stolz für Altenpflege“ werden wir im ersten Schritt Raum schaffen für alles, was bereits vorhanden ist. Auf Basis dieser Ideen und Ressourcen oder bisher Erreichtem werden neue Perspektiven entwickelt oder bereits vorhandene Visionen zusammengefasst.

Im Team entdecken wir gemeinsam neue Chancen und Möglichkeiten. Neue Anforderungen können mit Altbewährtem verknüpft werden. Es wird ein Bewusstsein für die Spielräume innerhalb der örtlichen Rahmenbedingungen geschaffen.

Wir helfen, die Ideen zu priorisieren und auf Machbarkeit zu prüfen. Wir liefern erste Impulse für eine schnelle Umsetzung – oft kann schon mit einfachen Mitteln oder durch eine neue Verhaltensweise die Natur besser erlebt werden.

Ergebnis

Wir loten sämtliche Möglichkeiten der Gestaltung aus und halten die Ergebnisse in aussagekräftigen Zusammenfassungen fest.

Ziel

Unser Ziel ist es, mit Ihnen zusammen neue Wege zu finden, wie Menschen im Alter die Natur erleben können und diese in die Tat umzusetzen.

Perspektiven

Für die nachhaltige Umsetzung stehen wir mit einer Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung. Wir unterstützen als Projektplattform. Wir richten Spendenkonten ein, helfen bei Fundraising oder Crowdfunding und stehen für individuelle Förderprogramme zur Verfügung. PR und Marketing sind fester Bestandteil unserer Zusammenarbeit.

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf

Wir bieten vielseitige Möglichkeiten und freuen uns auf spannende Projekte.

Spam macht uns sonst das Leben schwer - DANKE.

CAPTCHA image
Dieter Dirlenbach | Landschaftsarchitekt
Dieter Dirlenbach | Landschaftsarchitekt