Social Business Forum

Friends of Social Business Forum 

Header+FriendsofSocialBusiness_web

Am 15. und 16. Juni fand in der R+V Akademie in Wiesbaden das Friends of Social Business Forum statt. In einer sich rasch verändernden Welt stellen sich uns Fragen, wie wir eine gemeinschaftliche Zukunft gestalten wollen. Anlässlich des 200. Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen und des 10-jährigen Bestehens des Grameen Creative Lab kamen Freunde des Social Business zusammen. Veranstaltet wurde das Forum von der R+V und dem The Grameen Creative Lab aus Wiesbaden.

R+V  Versicherung

Die R+V gehört zu der Genossenschaftlichen Finanzgruppe der Volksbanken Raiffeisenbanken und zählt zu den größten und finanzstärksten Versicherungen Deutschlands. Über 15.000 Mitarbeiter engagieren sich für 8,4 Mio. Kunden, die den Lösungen zur Absicherung und Vorsorge sowie den genossenschaftlichen Werten vertrauen.
Die Wurzeln der R+V Versicherung liegen in der Genossenschaftsbewegung. Diese prägt die Entwicklung des Unternehmens bis heute und in Zukunft.
Nachhaltigkeit ist bei R+V seit jeher Bestandteil der Unternehmenskultur. Denn die genossen-schaftliche Idee beruht auf dem Gedanken, wirtschaftliche und soziale Probleme gemeinsam zu lösen. Wirtschaftlicher Erfolg und gesellschaftlich verantwortliches Handeln gehören für R+V eng zusammen.
Deshalb unterstützen wir seit jeher Initiativen, die wie R+V ihre Wurzeln in den genossenschaftlichen Prinzipien Solidarität und Hilfe zur Selbsthilfe haben.

The Grameen Creative Lab

Das Grameen Creative Lab (GCL) ist ein Unternehmen der Grameen Familie, ein Joint Venture zwischen dem Yunus Centre und circ, gegründet 2008 durch Prof. Yunus und Hans Reitz, geschäftsführender Inhaber von circ.
Das GCL ist ein Social Business, welches die Visionen von Prof. Yunus verbreitet, indem es die Social Business Bewegung durch nationale und internationale Kongresse & Events, Beratung von Unternehmen und Kooperationen mit akademischen Institutionen fördert.
Mit Social Business hat Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus ein neues, nachhaltiges Geschäftsmodell geschaffen: Unternehmen, deren primäre Zielsetzung nicht darin liegt, Profite zu maximieren oder eine Dividende an Investoren auszuschütten, sondern soziale und ökologische Probleme zu lösen.

The-Global-Goals

Was wir mitnehmen konnten

Als Vertreter des Vereines Wir Sind Altenpflege war ich dabei. Es gab spannende Vorträge und viele Impulse. Das Highlight war Torsten Schreiber und Hans Reitz zu treffen. “Ich bin halt mehr so ein Typ, der was macht, anstatt darüber zu reden” sagt Torsten Schreiber über sich selbst. Deshalb hat der heute 45-jährige Freiburger bereits mehrere erfolgreiche Unternehmen gegründet. Für seine Unternehmen wurde Schreiber, der sich als  Sozialunternehmer sieht, mehrfach ausgezeichnet. Das Ziel seines neuesten Start-ups “Africa GreenTec” mit Sitz im hessischen Hainburg ist nicht Gewinnmaximierung. Es geht darum, mit den Kunden einen gegenseitigen Vorteil zu erzielen. Mit seinem Unternehmen bringt Schreiber Strom in abgelegene Dörfer Afrikas, die damit neue Chancen bekommen, wirtschaftlich etwas auf die Beine zu stellen.

Hans Reitz begann bereits in seiner Jugend die Gesellschaft nach seiner Ansicht zu gestalten. Damals waren es die Zeiten der großen Revolutionen, des Umwelt- und sozialen Bewusstseins. Weltweit setzt er sich für die Entwicklung sozialer Projekte ein. Als Kreativberater von Nobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus widmet er sich seit 2007 der Verbreitung der Idee des „Social Business“. Gemeinsam mit Prof. Yunus gründete er 2009 das „Grameen Creative Lab“, das weltweit verschiedene Großunternehmen berät. Ihre Mission ist es, die von Prof. Yunus initiierte Idee des Social Business weltweit zu verbreiten.

Spannende Kontakte haben sich aber auch bis in die Vorstandseben der R+V ergeben. Dabei wurde deutlich, dass der Genossenschaftsgedanke aber vor allem auch die Genossenschaft als Rechtsform für Social Business geeignet ist.

Viele Probleme der heutigen Zeit, darunter auch die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte für das Leben im ländlichen Raum, können mit der Beratung und dem KnowHow der Genossenschaftlichen Finanzgruppe der Volksbanken Raiffeisenbanken angegangen werden. Dazu werden wir in den kommenden Wochen Gespräche mit den gewonnen Kontakten führen und vor allem mit Blick auf unser Thema Wohn- und Lebensformen eine Zusammenarbeit anstreben.

Sonnige Grüße
Armando Sommer

Torsten Schreiber | Africa Green Tec mit Hans Reitz
Torsten Schreiber | Africa Green Tec mit Hans Reitz
Hans Reitz | The Grameen Creative Lab
Hans Reitz | The Grameen Creative Lab