Palliativ-Versorgung Monochord

Palliativ Monochord

Ein Erfahrungsbericht für Palliativ-Versorgung

Frau J. wird sterben. Sie ist Palliativ-Patientin in einem Berliner Krankenhaus.

In Gesprächen mit den Mitarbeitern teilt Frau J. mit, dass sie sich ihrer näher rückenden Endlichkeit sehr bewusst ist und sich intensiv mit ihrem Leben und ihrer letzten Lebensphase auseinander setzt. Dazu gehört auch das Bedenken ihrer Beziehung zu ihrem Mann, und vertrauensvoll und traurig drückt sie aus, wie wenig sie sich von ihm in der jetzigen Situation unterstützt fühlt. Daher habe sie sich sehr bewusst entschieden, in ein Hospiz zu gehen.

Ihren ganzen Kummer drückt sie aus, während sie die Seiten eines MONOCHORDs  streicht. Es entsteht ein eigenes Lied, und mit diesem verarbeitet sie ihre Situation und findet Kraft und Halt in ihrer Entscheidung, diese letzte Lebenszeit bewusst im Hospiz leben zu wollen.

Musik und Klänge können uns in allen Lebenssituationen begleiten. Wir unterstützen dabei mit unserem Know How und unserem Equipment.

(Aus einem unserer Projekte)

 

profilbild-armando sommer wir sind altenpflegeSonnige Grüße

Armando Sommer

Mehr über Musikprojekte erfahren

 

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen