Klangworkshop in Rodgau – Gretel Egner Haus

Klangworkshop-Rodgau-Gretel-Egner-Haus-2

Seit unserem ersten Besuch bei dem wir zwei Tage mit den Mitarbeitern das Thema Musik besprochen haben sind einige Ideen entstanden. Ziel ist es nun schöne Momente zu schaffen, für sich selbst sinnvolles zu tun, sich auf ein Vorhaben zu freuen und dieses durchzuführen.

Würfelspiel erfunden

Es wurde ein Würfelspiel erfunden. Die Anzahl der Augen die gewürfelt wurden wird auf einem Klangstab gespielt.

Trommeln ist international

Bei einem Bewohner der gebürtig aus der Türkei kommt, hat die Tischtrommel sehr gut funktioniert. Dadurch motiviert wurde in der Einrichtung viel mit den unterschiedlichsten Trommeln ausprobiert. Mit einfachen Rhythmen war es für die Mitarbeiter unterschiedlichster Nationen leicht auch die Zu Pflegenden mit unterschiedlichsten Hintergründen zu aktivieren und einzubeziehen.

Xylophon als Geheimwaffe

Eine Frau war unruhig und wollte nach Hause: „Ich bin ein freier Mensch und gehe jetzt“. Eine Mitarbeiterin hat kurzerhand auf dem Xylophon gespielt. Die Frau war schnell von Ihrem Wunsch abgelenkt und hat mitgespielt.
Eine andere Bewohnerin beteiligt sich nicht an Gesprächen und ist kaum zu aktivieren. Die Ansprache mit dem Spielen des Xylophons hat dazu  geführt, dass genau diese Frau viel lacht dabei und selbst Initiative ergreift, zunächst mitspielt und dann auch allein weiterspielt.

Klangworkshop

Auf diesen Ergebnissen aufbauend wurde ein Klangworkshop organisiert. Klänge fühlen weitere Impulse, Inspirationen und zusätzliche Angebote  waren das Thema. Mit Instrumenten und Empfehlungen der Firma ALLTON haben wir den Mitarbeitern an zwei Tagen neue Perspektiven eröffnet. Die Instrumente verbleiben ebenfalls in der Einrichtung und die Mitarbeiter konnten alles in Ruhe ausprobieren. In der Praxis konnte dann getestet werden.

 

Kommentar verfassen